"Wow! Endlich fühlte ich mich wieder als Frau und nicht nur als Mutterschiff."

Die Idee zu seefeld.style entstand im Mutterschaftsurlaub

Wie das so ist als frisch gebackene Mutter: die Nächte sind oft unruhig. Und während das Baby satt und zufrieden wieder einschläft, werde ich langsam richtig wach. In dieser Nacht bin ich nicht zu Hause in Zürich sondern in Medellin, Kolumbien. Mein Mann Roland und ich sind mit unserer 3-Monate alten Tochter dem heimischen Herbstgrau entflohen und verbringen einen Monat in der “Stadt des ewigen Frühlings”. Mann und Baby schlafen; nur ich bin wach – noch ahne ich nicht, dass ich in dieser Nacht die Weichen stelle, die mein Leben verändern werden.

Ich setze mich mit einer Tasse Tee auf den Balkon und schaue die Lichter von Medellin an. Von irgendwoher kommen Salsaklänge und Autos hupen. Diese Stadt schläft nie. Meine Gedanken wandern umher. Ich denke an Sarita, Roland’s Tante. Eine unglaublich herzliche und fröhliche Person. Sie ist Personal Shopperin. Als sie mich fragte, ob ich irgend etwas brauche, hatte ich mit wenig Hoffnung “Hosen, vielleicht” geantwortet. Hosen kaufen fand ich schon immer super stressig. Die meisten Modelle sind an den Oberschenkeln zu eng und an der Taille viel zu weit.​

​Viel zugelegt hatte ich nicht während meiner Schwangerschaft, aber so kurz nach der Entbindung war mein Körper noch ausser Form. Als Sarita vor zwei Tagen mit einer bunten Auswahl an Hosen vorbei kam, machte ich mich ohne Euphorie ans Anprobieren. Und dann passierte etwas Wunderbares: die Hosen passten richtig gut! Sie formen einen schönen Po und das Babybäuchlein wird sanft kaschiert. Wow! Zum ersten Mal seit Monaten fühlte ich mich wieder als Frau und nicht als Mutterschiff. Herrlich! Dieses Körpergefühl.

"Wow! Zum ersten Mal seit Monaten fühlte ich mich wieder als Frau und nicht nur als Mutterschiff."

​Ich kaufte gleich mehrere Exemplare und denke darüber nach, dass ich meiner Schwester und dieser oder jener Freundin auch unbedingt so eine Hose mitbringen will. Und dann fällt es mir wie Schuppen von den Augen: wenn ich einen ganzen Berg Hosen einkaufe und an so viele andere denke, die daran Freude haben könnten, dann könnte das eine gute Business Idee sein. Die Betriebswirtin in mir ist mit einem Schlag hellwach. Ich browse auf meinem iPhone um zu sehen, ob der Produzent eine Webseite hat. Fehlanzeige. Nur die Adresse und Telefonnummer finde ich.

​Am nächsten Morgen überzeuge ich Roland und Sarita, einen Termin bei dem Produzenten dieser Hosen zu vereinbaren. Ich wollte sehen, wer das ist, wie produziert wird, ob sie auch exportieren und ob man das Design verändern könnte. Denn wer schon mal in Lateinamerika war, weiss, dass man sich dort gerne etwas bunter und dekorierter kleidet als was in einem Zürcher Büro angebracht ist. Und auch punkto Stoff und Verarbeitung müssen die Hosen die hohen Schweizer Ansprüche erfüllen.

"Ich hatte einen Einhorn Moment"

Ich war fest entschlossen, nicht ohne meine 'perfekte' Hose nach Hause zu fliegen. Irgendwie staunte ich selber über mich. Einfach bei einem Hosenproduzenten vorbei zu gehen und zu schauen, ob sich da was machen lässt.  Aber mit diesen Hosen hatte ich einen “Einhorn-Moment” und wer wie ich ein “Hosenproblem” hat, weiss genau was ich meine.

Wieder zu Hause in der Schweiz war ich total überrascht, dass alle meine Freundinnen auch gleich so eine Hose wollten. Ich hätte nie gedacht, dass ich so viele Frauen kenne, die genau das gleiche Hosenproblem haben wie ich und nur drauf gewartet haben, endlich eine Hose zu finden, die sowohl an den Oberschenkeln und an der Taille perfekt sitzt. Und dass die High Waist Hose dabei noch figurschmeichelnd und bequem zu tragen ist gefällt natürlich auch.​

Und so führte eines zum nächsten und wir haben seefeld.style gegründet. Wieso seefeld.style? Weil unsere Frauenhosen genau so vielseitig, chic & bequem sind wie mein Lieblingsquartier in Zürich.​

Das war 2016. In der Zwischenzeit haben wir unsere eigenen Designs entworfen und haben auch schon viele glückliche Kundinnen. Unser Team ist gewachsen und wir haben die Produktion nach Europa geholt: ab Herbst 2019 werden alle Hosen von seefeld.style in Portugal nachhaltig, fair und nach strengen Öko-Tex Richtlinien produziert.

Ach ja, zum Schluss wollte ich noch kurz erzählen wieso das Einhorn für mich so eine besondere Bedeutung hat. Als Roland und ich uns kennen lernten, hat er mir mal eine sehr lange und wunderschöne Textmessage geschickt. Darin schrieb er: “niemand weiss wie ein Einhorn aussieht, aber wenn es dann plötzlich vor dir steht, dann weisst du, das ist es!”

 

Möchtest du auch dieses neue Körpergefühl kennen lernen?

Schlagwörter: seefeldstyle

Einen Kommentar hinterlassen